Cafe "Altes Pfarrhaus"

CafePfarrhaus

Hier gelangen Sie zur Webseite des "Alten Pfarrhauses".

HauBe.Team bietet kompetente Entlastung im eigenen Haushalt

Die Diakoniestation Kliniken EssenMitte hat ihr Leistungsspektrum spezialisiert: Unter der Kurzform „HauBe“ bietet die Diakoniestation in der Töpferstraße 30 ab sofort zentral für das gesamte Essener Stadtgebiet alle Dienstleistungen rund um die Themen Hauswirtschaft und Betreuung an. Damit reagieren die Diakoniestationen auf die stetig steigende Nachfrage nach haushaltsnahen Angeboten, auf die durch die Spezialisierung nun deutlich flexibler und zielgerichteter reagiert werden kann. „Die Mitarbeitenden unseres HauBeTeams bieten unseren Patienten vielfältige praktische Unterstützungsleistungen, um ihnen ein möglichst langes und selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen“, erläutert die Pflegedienstleitung der Diakoniestation Kliniken EssenMitte, Andrea Steinhoff. „Sie übernehmen je nach Bedarf umfassende Reinigungstätigkeiten und unterstützen unsere Kunden etwa beim Einkauf, bei Küchenarbeiten oder bei der Wäschepflege“, so Andrea Steinhoff. Ein weiterer wichtiger Baustein im Rahmen der ambulanten Versorgung und zur Entlastung der pflegenden Angehörigen besteht zudem in einem stundenweise zu vereinbarenden Betreuungsangebot, das die Leistungspalette abrundet. Miteinander reden, lachen und spielen - die Mitarbeitenden des HauBe-Teams lesen beispielweise aus den Lieblingsbüchern oder der Tageszeitung vor und begleiten die Kunden auch auf ihren Spaziergängen in die nähere Umgebung. „Bei Vorliegen einer Pflegestufe werden die unterschiedlichen HauBe-Leistungen zudem größtenteils von den Pflegekassen übernommen“, weist Frau Steinhoff auf finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten hin. Für die individuelle Beratung rund um die umfangreichen Angebote der Diakoniestationen steht Andrea Steinhoff, Pflegedienstleitung der Diakoniestation Kliniken Essen-Mitte, vor Ort gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Kontakt und weitere Infos: Diakoniestation Kliniken Essen-Mitte Andrea Steinhoff, Pflegedienstleitung Töpferstraße 30, 45136 Essen Tel.: 0201 20 70 57 info@diakoniestationen-essen.de www.diakoniestationen-essen.de 

 

Diakonie gestaltet die Gesellschaft mit und „sucht der Stadt Bestes“ (Jeremia 29,7).

Sie setzt sich gemeinsam mit Betroffenen und vielen Kooperationspartnern für eine gerechte, solidarische und inklusive Gesellschaft ein.

Unter dem Dach der Diakonie arbeiten in Essen neben den evangelischen Kirchengemeinden fast 50 diakonische Einrichtungen mit Sitz in Essen. Hinzu kommen diakonische Träger, die ihren Sitz nicht in Essen haben und überregional tätig sind. Über ihre verschiedensten diakonischen Dienste und Einrichtungen ist die evangelische Kirche für eine Vielzahl von Menschen als hilfreiche Unterstützung für ihr alltägliches Leben präsent. Sie ist von Fall zu Fall, von Lebensbeginn bis Lebensende und in einem weiten Spektrum von Unterstützungsmöglichkeiten für Menschen da. Sie engagiert sich in der Stadtgesellschaft gemeinsam mit anderen auf breiter Basis „für der Stadt Bestes“.

  • Mehr über die Arbeit aller Verbände der Freien Wohlfahrtspflege in Essen:

http://www.sozial-bewegt.de/   

  • Mehr über die Diakonie in unserer Region und in Deutschland:

http://www.diakonie-rwl.de/

http://www.diakonie.de/  

Vorschau auf kommende Termine

 

06.08.2024 | 15.00 Uhr | GZ Quellstrasse

Offenes Singen

20240505Singen

 

 

04.09.2024 | 19.30 Uhr | Gemeindezentrum Kattendahl

Büchervorstellung

Die Humboldtbuchhandlung Gladbeck/Bottrop stellt im Gemeindezentrum Kattendahl interessante literarische Neuerscheinungen vor. 

Zu diesem kurzweiligen Abend laden wir herzlich ein.

 

 

13.10.2024 | 16.30 Uhr | Friedenskirche

Konzert: Irish Pints

20241013Pints

 

 

Ab Januar 2025

Lebensspuren begleiten - Kurs 5

„Lebensspuren begleiten. Aus- und Fortbildung in Seelsorge“ ist ein Ehrenamt-Projekt im Kirchenkreis Essen. Der fünfte Einsteiger-Kurs beginnt im Januar 2025. Sie können sich dafür ab sofort anmelden!

„Lebensspuren begleiten“ richtet sich an Ehrenamtliche, die Menschen in Krankenhaus, Altenheim, Behindertenhilfe und Evangelischer Kirchengemeinde in Essen seelsorglich schon begleiten bzw. in Zukunft begleiten möchten. Wer Interesse an einer Erweiterung und Vertiefung seines Wissens, seiner Erfahrungen und bisherigen Qualifikationen hat, ist eingeladen teilzunehmen. Angeboten wird eine qualifizierte Aus- und Fortbildung in Seelsorge in modularer Form nach den Richtlinien der Evangelischen Kirche im Rheinland. Der Kurs umfasst ca. 150 Unterrichtsstunden von Januar 2025 bis Februar 2026. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Inhaltlich wird u.a. mit klassischen Methoden aus der Klinischen Seelsorgeausbildung (KSA) sowie mit kreativen Elementen aus Kunst und Spielpädagogik gearbeitet. Zunächst geht es in vier Basismodulen um die kommunikative, personale, spirituelle und ethische Kompetenz. Dann folgt ein Praktikum in Krankenhaus, Altenheim, Kirchengemeinde und/oder Angeboten der Behindertenhilfe. In Supervisionen werden die seelsorglichen Erfahrungen besprochen. Der Kurs schließt mit einem Gespräch über die Lernzeit und der feierlichen Zertifikatsüberreichung und Beauftragung als ehrenamtliche Seelsorgerin bzw. ehrenamtlicher Seelsorger ab.

Die Kursleitung hat Wilfried Diesterheft-Brehme, Pfarrer in der Altenheimseelsorge (KwD) und in der Kirchengemeinde Dellwig-Frintrop-Gerschede. Rückfragen werden unter Telefon 0179 6124353 oder Mail an wilfried.diesterheft-brehme(at)ekir.de beantwortet. Die Anmeldung erfolgt über das Projekt Ehrenamtsmanagement des Kirchenkreises Essen, Michael Druen, Telefon 0201 2205-244 und 0176 58884702, Mail ehrenamt(at)engagiere-dich.de. Weitere Informationen und einen Flyer mit allen Terminen finden Sie unter engagiere-dich.de/lebensspuren.

 

 

 

 

 

Diakonie ist Teil des Gesamtauftrags der evangelischen Kirche. Es gibt keine Gemeinde ohne soziales Engagement.

So finden Sie Hilfsangebote unserer Gemeinde und der evangelischen Kirche und ihrer Diakonie in Essen.

www.soziale-servicestelle.de ist Ihr Internet-Portal zu allen Diensten, Angeboten und Einrichtungen von Diakonie und Evangelischer Kirche in Essen. Die Soziale Servicestelle ist im Haus der Evangelischen Kirche, III. Hagen 39, 45127 Essen zu den Sprechzeiten geöffnet und telefonisch unter 0201 / 22 05 – 160 zu erreichen.

Von ihren Anfängen an hat unsere Kirche die medizinische Versorgung und die Pflege alter und kranker Menschen zu ihrer Aufgabe gemacht.

Ausführliche Informationen zu unserem Seniorenstift Martin Luther finden Sie hier.

Ein buntes Spektrum an Unterstützung bei der Pflege zuhause bietet die Diakoniestationen Essen gGmbH http://www.diakoniestationen-essen.de/ . Direkt vor Ort ist die Diakoniestation Essen-Frintrop zu erreichen. Auch das Café „Es war einmal…“ gehört dazu.

Mit dem Internet-Wegweiser www.senioren-essen.de verschaffen Sie sich einen Überblick in Sachen „Beratung – Betreuung – Begegnung“ aller evangelischen Altenhilfeangebote und Seniorenwohnungen in Essen.

Essener Krankenhäuser in evangelischer Trägerschaft sind die Kliniken Essen- Mitte http://www.kliniken-essen-mitte.de/ und das Evangelische Krankenhaus Essen-Werden http://evk-werden.de/ . Zu den Kliniken Essen-Mitte gehören die Krankenhäuser Evang. Huyssens-Stiftung in Essen-Huttrop und das Knappschafts-Krankenhaus in Essen-Steele.

Unter dem Leitmotiv „ZusammenLeben gestalten“ bietet das Diakoniewerk Essen http://www.diakoniewerk-essen.de/ eine Vielzahl sozialer Dienstleistungen für Menschen aller Altersgruppen. An mehr als 60 Standorten in Essen setzen sich rund 1.300 Mitarbeitende in der Kinder- und Jugendhilfe, der Behindertenhilfe, der Wohnungslosen- und Gefährdetenhilfe sowie der Altenhilfe ein. Zahlreiche ambulante Dienste bieten zusätzlich vielfältige Beratungsmöglichkeiten und Hilfeleistungen. Dabei reicht das Spektrum von der Stadtteilarbeit mit unterschiedlichen Präventions- und Schulprojekten über die Erziehungsberatungsstelle, ambulante Hilfen zur Erziehung und Fachberatungsangebote für Menschen in unterschiedlichen Notlagen bis hin zur Flüchtlings- und Migrantenberatung.

Die NEUE ARBEIT der Diakonie Essen http://www.neue-arbeit-essen.de/neue-arbeit/ hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen zu helfen, die von Arbeitslosigkeit betroffen oder bedroht sind. Die Kompetenz der NEUE ARBEIT ist die Begleitung Arbeitsuchender bei der Entwicklung (neuer) beruflicher Perspektiven. Menschen werden durch Be­ratung, Beschäftigung, Qualifizierung und Vermittlung in ihrem Engagement für die eigene Zukunft unterstützt.

Diakonie ist praktizierte Nächstenliebe im Sinne von Jesus Christus.  Das Wort „Diakonie“ kommt aus dem Altgriechischen. Es bedeutet: „Dienst“, genauer: „bei Tisch bedienen, für etwas sorgen“ Die protestantischen Christen haben es zu einem internationalen Begriff gemacht.  Auf katholischer Seite ist meistens von „Caritas“  die Rede. In Deutschland ist Diakonie seit dem 19. Jahrhundert besonders zum Inbegriff für die soziale Arbeit im Auftrag der evangelischen Kirche geworden.

Denn jeder ist eingeladen, mit seinem Leben auf Gottes Liebe zu antworten und entsprechend mit seinen Mitmenschen umzugehen.

So können Sie vor Ort helfen und sich engagieren:

Wollen Sie etwas für einen guten Zweck spenden?

Kleidersammlung und Sachspenden für das Diakoniewerk Essen | Diakoniecontainer befinden sich am GZ Gerschede und am GH Schilfstraße. Umfangreiche Spenden können auch vor die linke Tür der Friedenskirche gelegt werden.

Haben Sie gut erhaltene Kleidung oder Spielzeug abzugeben ? Am Gemeindehaus Schilfstrasse und am GZ Gerschede stehen ein Container zum Einwurf von Kleidung. 

Wir bitten auch um Spenden von Spielzeug, Spielen, Kinderwagen, Dekorationsartikel, Geschirr, Bettwäsche, Geschirrtücher, Handtücher, Sportzeug, Schwangerschaftsmode. Spielzeug und größere Kleiderspenden können Sie jederzeit vor die Kirchentür legen.

Ihre Spenden kommen dem Diakoniewerk Essen zugute.

 

Sachspenden für die Gefängnisseelsorge (JVA-Essen) |Geeignet sind elektronische Geräte und Spiele. Bitte vor die linke Tür der Friedenskirche legen.

Haben Sie elektronische Geräte oder Spiele, die Sie abgeben möchten ? Sie können damit die Arbeit der Gefängnisseelsorge in der JVA Essen unterstützen. 

Gebraucht werden: tragbare TV-Geräte, Zimmerantennen, DVB-T Boxen, Schreibmaschinen, Wasserkochen (max 1000 W), Radios mit oder ohne Kassette und CD (ohne abnehmbare Boxen), Radiowecker, elektronische Wecker, Armbanduhren, Spielkarten (Skat, Romme...), Brettspiele (Schach, Backgammon, Mensch ärgere Dich nicht, Würfel)

Bitte legen Sie die Spenden vor dei linke Türe der Friedenskirche.

 

Briefmarken für Bethel |Bitte beim Küster der Friedenskirche abgeben.

Bitte bringen Sie uns Ihre gebrauchten Briefmarken. In den Bodenschwinghschen Anstalten in Bethel werden sie nutzbringend weiterverwendet.

 

Bücherbox | Kostenloser Lesestoff zum Mitnehmen und Abgeben an der linken Tür der Friedenskirche.

Haben Sie Bücher abzugeben ? Oder möchten Sie sich gerne kostenlos mit Lesestoff versorgen ? Neben der Kirchentür steht unsere Bücherbox zur Nutzung bereit.

 

Wollen Sie sich ehrenamtlich engagieren?