Bekanntgabe des Wahlergebnisses (§ 25 PWG)

- Aushang ab dem 03.02.2020 -

Presbyteriumswahl 2020

In der unserer Kirchengemeinde sollte am 01. März 2020 die Neuwahl des Presbyteriums stattfinden. Es wären insgesamt 15 Presbyterinnen und Presbyter sowie 1 Mitarbeiterin/Mitarbeiter zu wählen. Da nach dem Rücktritt zweier Kandidatin/Kandidaten nur  15 Presbyterkandidatinnen/Presbyterkandidaten und beruflich Mitarbeitende als Kandidaten verbleiben  gelten nachfolgende Kandidaten mit Zustimmung des Kreissynodalvorstandes als gewählt:

Presbyterinnen/Presbyter 

Namen                                                                                       

  1. Bendler, Bettina
  2. Castillo Hernández, Brigitte
  3. Klein, Doris
  4. Krause, Wolfgang
  5. Kuckert-Brinkmann, Silke
  6. Rohrbeck, Andrea
  7. Stappert, Agnes
  8. Stöckle, Helga
  9. Thiede, Jörg Thomas
  10. Webera, Renate
  11. Wilczopolski, Horst
  12. Janday, Claudia
  13. Werner, Günter
  14. Schmitz, Christiane

beruflich Mitarbeitende 

Namen                                                                                       

  1. Rosteck, Linda

                                        

Rechtsmittelbelehrung (zu § 25 PWG)

Gegen das Wahlergebnis kann von jedem in das Wahlverzeichnis eingetragenen Mitglied der Kirchengemeinde innerhalb von drei Werktagen nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses bei dem Kreissynodalvorstand des Kirchenkreises Essen III. Hagen 39, 45127 Essen, schriftlich unter Angabe der Gründe Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde kann nur mit der Begründung erhoben werden, dass gesetzliche Vorschriften verletzt und dadurch das Wahlergebnis beeinflusst worden sei.

Am Sonntag 1. März 2020 ziehen unsere katholischen Mitchrist*innen der Gemeinde St Judas Thaddäus zu uns ins Gemeindezentrum Quellstrasse ein. Fortan werden im Gemeindezentrum Quellstrasse  katholische Messen und evangelische Gottesdienste angeboten; katholisches und evangelisches Gemeindeleben wird sich in enger Nachbarschaft entfalten.
 
Wir sind sicher, dass hier hoffnungsvolle Impulse für die Zukunft entstehen. Wir freuen uns !
 
Wir laden herzlich ein die neue ökumenische Gemeinschaft zu feiern am Sonntag, 1. März ab 12.00 Uhr im GZ Quellstr.
Es gibt ein “ökumenisches Kuchenbuffet”.
 
Die Gemeinde St Judas Thaddäus gehört zur katholischen Pfarrei St Pankratius Oberhausen-Osterfeld
 
125 Jahre Gnadenkirche

Beim 125-jährigen Jubiläum der Gnadenkirche überbrachte Pfarrer Christoph von der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Borbeck-Vogelheim – unserer Muttergemeinde – herzliche Grüße und hielt folgende Ansprache:

Meine liebe Tochter,

ganz herzlich möchte ich Dir für deine Einladung zum 125. Jubiläum Deiner Gnadenkirche danken. Ich freue mich sehr, dass Du aus diesem Anlass an Deine alte Mutter gedacht hast. Ich bin gerne gekommen, zumal wir ja über viele, viele Jahre nicht mehr so einen engen Kontakt haben, obwohl wir ja doch so nahe beieinander wohnen.

Die 73. ordentliche Tagung der Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland hat in Bad Neuenahr ihre Arbeit beendet. Als Ergänzung der laufenden Berichterstattung auf www.ekir.de/landessynode erhalten Sie in der Anlage die Zusammenfassung „synode.info“ mit Informationen und Ergebnissen der Beratungen und Abstimmungen zu Ihrer Information.  

Laden Sie hier synode.info im .PDF Format auf Ihren PC herunter.

 

Adventlichen Nachmittag
Bis auf den letzten Platz besetzt war die Friedenskirche beim adventlichen Nachmittag mit dem Bläserkreis unserer Gemeinde.
Seit über 30 Jahren gibt es die gute Tradition eines festlichen und besinnlichen Konzerts am 2. Adventssonntag . Der Bläserkreis unter Leitung von David Bernds erreichte mit seiner Musik die Herzen der Besucher*innen. 
Der leckere Kuchen und freundliche Tischnachbar*innen sorgten ebenfalls dafür, dass der Nachmittag gelang. Konfirmandinnen unterstützen das Service-Team an diesem Tag gern.