„Ich hätte gar nicht gedacht, dass Theologie so intelligent sein kann“, sagte eine junge Frau zu mir, nachdem wir ein Gespräch über einige Fragen geführt hatten, die ihr unter den Nägeln brannten.

Traurig, dachte ich mir. Traurig, dass offenbar immer mehr Menschen den Eindruck  haben, christliches Denken sei rückständig und völlig unbrauchbar für Themen heutiger Menschen. Oder : Religion sei heute eher Teil des Problems als Teil einer möglichen Lösung.

Deshalb: bitte stellen Sie mir die Fragen zu Bibel, Glaube und  Religion, die Ihnen wichtig sind. Ich antworte Ihnen zeitnah und gerne.


Per Mail: Pfarrerin.augustin@googlemail.com
Per WhatsApp oder SMS : 01732978143
Per Brief: Schilfstr 4.  45357 Essen

Ihre Pfarrerin Anke Augustin

Es sind noch Plätze frei für die Jugendfahrt in die Jugendherberge Xanten vom 07.08.2021 bis zum 14.08.2021. Anmeldeschluss ist der 28.02.2021.

Interessierte bitte bei Pfarrer Brandt melden: 0201 690158

Bitte beachten: eingeschränkter Handygebrauch während des Aufenthalts in der Jugendherberge.

Der Elternabend findet statt am Mittwoch, den 03.03.2021 um 18.00 Uhr in der Friedenskirche, Schilfstraße 6, 45357 Essen, statt.

Jeder kann mitfahren. Wenn es Schwierigkeiten bei der Finanzierung der Fahrt gibt, so können Sie sich vertrauensvoll an Pfarrer Brandt wenden.

Andacht zu Allerheiligen
Im letzen wurde wurde eine gute Tradition begründet:
Auch dieses Jahr fand wieder eine ökumenische Andacht am Allerheiligen-Tag auf dem Friedhof an der Haus-Horl-Strasse in Dellwig statt. Anschließend segnete Gemeindereferentin Antje Koch, St Michael die Gräber.
Trauer um Udo Pontau
Unsere Gemeinde trauert um unseren ehemaligen Presbyter Udo Pontau (03.04.1954 - 03.11.2020).
 
Von guten Mächten wunderbar geborgen,
erwarten wir getrost, was kommen mag.
Gott ist mit uns am Abend und am Morgen
und ganz gewiss an jedem neuen Tag.
( D. Bonhoeffer)
 
Mit großer Leidenschaft und großem Einsatz hat Udo Pontau sich in unserer Gemeinde für die Kirchenmusik engagiert.
Besonders der Bläserkreis lag ihm am Herzen.
 
Aber auch viele andere Aufgaben hat Udo Pontau im Laufe seiner langjährigen Mitarbeit in unserer Gemeinde übernommen.
Wir danken ihm und vermissen ihn.
 
 

Für manche Jugendliche ist die Teilnahme am regulären Konfirmandenunterricht aufgrund einer körperlichen, seelischen oder geistigen Einschränkung sehr anstrengend und teilweise nur schwer oder gar nicht möglich. Wenn der Besuch des regulären Konfirmandenunterrichts Bedingung ist zur Konfirmation, geben betroffene Jugendliche häufig den Wunsch, konfirmiert zu werden, auf. Aber Konfirmation ist nicht nur nachgeholter Taufunterricht, der mit dem bewussten Ja zur Taufe seinen Abschluss findet. Konfirmation stellt vor allem das Erleben der jungen Menschen in den Mittelpunkt, dass sie so wie sie sind, in der Familie, von Freund*innen, von der Gemeinde und vor allem von Gott angenommen sind.

 Für Jugendlichen mit Einschränkungen lassen sich speziell geeignete Formen finden, sich auf die Konfirmation vorzubereiten und das Fest im Kreise der Familie und Gemeinde zu erleben. Ansprechpartner*in Eltern und Familienangehörige, die sich informieren möchten:

Pfarrerin Augustin 01732978143
Pfarrerin.augustin@googlemail.com

Pfarrer Fritz Pahlke. 020-607273
pahlke@cne-dsl.de

Helga Nottebohm, engagierte Netzwerkerin im Bereich Palliativersorgung, berichtete über ihre Tätigkeit im Gottesdienst am 01.11.20 in der Friedenskirche.
 
Es war der zweite Gottesdienst im Rahmen der Reise GOTTESDIENSTE MITTENDRIN, in denen gesellschaftlich wichtige Themen im Licht des Glaubens bedacht werden.

Am 27.Oktober feierten wir in der Friedenskirche eine nachträgliche Konfirmation. Wir gratulieren herzlich!