10 Herausforderungen an die Kirche heute

Verzeihen

Du versprachst, mich zu halten.

Ich wartete verhalten,

doch du wolltest nur umkrempeln mein Verhalten.

Ich fragte mich, was darf ich denn noch von mir behalten?

Ich merkte zu spät, du wolltest mich nur aufhalten.

Ich wusste nicht mehr, was davon halten,

es war nicht mehr zum aushalten.

So lief ich davon, um noch Reste von mir zu erhalten.

Doch ich weiß genau,

erst wenn ich dir und mir verzeih,

dann bin ich wirklich frei.

© Elke Hilbert

Das achte Ziel der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen von 2015 streicht die Bedeutung menschenwürdiger Arbeit hervor. Es verbindet die menschenwürdige Arbeit mit dem Wirtschaftswachstum. Vor allem in Entwicklungsländern kann die Armut ohne Wirtschaftswachstum nicht überwunden werden. Es geht aber in einer nachhaltigen Wirtschaft nicht um Wachstum an sich, sondern um ein Wachstum, das die Lebensqualität verbessert. Teil dieser Lebensqualität ist eine menschenwürdige Arbeit.

Freie Plätze im„ Café Es war einmal“, Betreuungsangebot für Menschen mit Demenz, in Essen-Frintrop

Die Diakonistationen Essen können aktuell noch freie Plätze im „ Café Es war einmal“ in Essen-Frintrop anbieten. Das „Café Es war einmal“ wird ab November 2018 als Betreuungsangebot für Menschen mit Demenz weitergeführt. Jede Woche mittwochs von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr treffen sich in der Diakoniestation Essen- Frintrop am Frintroper Markt 1 Seniorinnen und Senioren und erleben dort gesellige Stunden.

Im Rahmen professionell betreuter Gruppenangebote wird gesungen oder kreativ gearbeitet, es werden gemeinsam Spiele gespielt oder leichte Bewegungsübungen gemacht oder gemeinsam jahreszeitliche Feste gefeiert. Dinge, die vorhandene Fähigkeiten erhalten und das Gedächtnis schulen.

Für das Betreuungsangebot wird ein Betrag erhoben, der bei bestehender Demenz mit der Pflegekasse abgerechnet werden kann. Interessierte werden gern nach vorheriger Anmeldung zu einem „Schnuppernachmittag“ eingeladen.

Nähere Informationen zum Angebot, der Finanzierung und zu einem möglichen kostenpflichtigen Fahrdienst erhalten Sie unter 0201/60 99 640, bei Frau Stefanie Abshagen, Pflegedienstleiterin der Diakoniestation Essen-Frintrop.

 

20181004Cafe