Bekanntgabe des Wahlergebnisses (§ 25 PWG)

- Aushang ab dem 03.02.2020 -

Presbyteriumswahl 2020

In der unserer Kirchengemeinde sollte am 01. März 2020 die Neuwahl des Presbyteriums stattfinden. Es wären insgesamt 15 Presbyterinnen und Presbyter sowie 1 Mitarbeiterin/Mitarbeiter zu wählen. Da nach dem Rücktritt zweier Kandidatin/Kandidaten nur  15 Presbyterkandidatinnen/Presbyterkandidaten und beruflich Mitarbeitende als Kandidaten verbleiben  gelten nachfolgende Kandidaten mit Zustimmung des Kreissynodalvorstandes als gewählt:

Presbyterinnen/Presbyter 

Namen                                                                                       

  1. Bendler, Bettina
  2. Castillo Hernández, Brigitte
  3. Klein, Doris
  4. Krause, Wolfgang
  5. Kuckert-Brinkmann, Silke
  6. Rohrbeck, Andrea
  7. Stappert, Agnes
  8. Stöckle, Helga
  9. Thiede, Jörg Thomas
  10. Webera, Renate
  11. Wilczopolski, Horst
  12. Janday, Claudia
  13. Werner, Günter
  14. Schmitz, Christiane

beruflich Mitarbeitende 

Namen                                                                                       

  1. Rosteck, Linda

                                        

Rechtsmittelbelehrung (zu § 25 PWG)

Gegen das Wahlergebnis kann von jedem in das Wahlverzeichnis eingetragenen Mitglied der Kirchengemeinde innerhalb von drei Werktagen nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses bei dem Kreissynodalvorstand des Kirchenkreises Essen III. Hagen 39, 45127 Essen, schriftlich unter Angabe der Gründe Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde kann nur mit der Begründung erhoben werden, dass gesetzliche Vorschriften verletzt und dadurch das Wahlergebnis beeinflusst worden sei.