11. August 2oo2, Tempelkirche in Helsinki

Verwundeter Engel

 

Das Bild, das Sie in Händen halten, vergisst man nicht so leicht. Der finnische Maler Hugo Simberg (1873-1917) hat es vor rund hundert Jahren gemalt (1903. Die erste Version befindet sich im Museum „Ateneum“ in Helsinki. Später hat es Simberg noch einmal als Fresko für die St. Johannes-Kirche in Tampere gemalt).

Geistkaempfer

Eine unmögliche Figur: Ein Mensch, stehend auf einem Untier, Raubtier o.ä.

Aber er steht breitbeinig, er hat einen festen Stand.

Dem Gesicht merkt man keine Anspannung an.

Er scheint ausgesöhnt mit sich selbst zu sein.

Er hat ein Schwert in der Hand.

Das Schwert richtet sich nicht gegen das Untier.

Ein Engel? Die Flügel deuten darauf hin. Nur Engel können so etwas?

Aber das ist mir zu schnell.

 

Erst einmal langsam:

Die ganze Gestalt ist dreigeteilt:

  • Das Untier (oder Löwe o. ä.),
  • Der Mensch (oder Engel),
  • das Schwert.